Besondere Orte - Tagungszentrum Neue Mälzerei

Besondere Orte - Tagungszentrum Neue Mälzerei

Neue Mälzerei - kompaktes und exklusives Tageszentrum am Alexanderplatz 

  • Eventfläche: 800 m²
  • Personen: 150
  • Säle: 3
  • Seminarräume: 3
  • Separater Veranstaltungsraum Elysium
  • bis zu 5 m Deckenhöhe
  • Tageslicht in allen Veranstaltungsräumen

Die Neue Mälzerei ist der perfekte Veranstaltungsort für Events genauso wie für Tagungen, Workshops oder Seminare. Auf 800 m² Veranstaltungsfläche befinden sich drei Säle, drei Seminarräume und den separaten Veranstaltungsraum Elysium im Erdgeschoss.

Besondere Highlights sind die beiden Kuppelsäle, in denen vor 100 Jahren das Malz für die Bierherstellung getrocknet wurde. Quadratisch in ihrer Form, mit 5 m hohen, gewölbten Decken, schaffen sie ein einzigartiges Raumerlebnis. Original Backsteinwände finden sich dort ebenso wie im Plenarsaal und in den Seminarräumen. Flexible Wände erlauben unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten: Kleine oder größere Seminarräume, Ausstellungs- oder Cateringflächen. Das Elysium ist ein Raum für viele Gelegenheiten, für Seminar oder Catering. Ausgestattet mit edlem Marmorfußboden können bis zu 100 Gäste ein gepflegtes Galadinner genießen. Die angrenzende Außenterrasse bietet 75 Sitzplätze.

Werden weitere Räume benötigt, so ist eine Kombination mit Veranstaltungsräumen des benachbarten Umweltforums möglich (1.100 m² Eventfläche, 1 Saal, 12 Seminarräume).


Green Meetings Locations

Die Neue Mälzerei gehört genauso wie das Umweltforum und das Tagungswerk Jerusalemkirche zu den BESONDEREN ORTEN.

Alle drei Locations sind Green Meetings Locations und zeichnen sich durch folgendes Serviceangebot aus:

  • Getränke und Kaffeepausen aus ökologischem Anbau, Kaffee und Tee fair gehandelt
  • Bio-Catering auf Wunsch
  • Strom aus erneuerbaren Energien
  • Papiere und Präsentationsmaterialien aus Recyclingpapier
  • zertifiziert nach EMAS, dem Europäischen Umweltmanagementsystem
  • Gewinner Meeting Expert Green Award
  • 2. Gewinner Location Award Kategorie Nachhaltigkeit und Innovation


Historisches
Das denkmalgeschützte Gebäude der Neuen Mälzerei gehörte zur Brauerei Böhmisches Brauhaus und wurde 1899 erbaut. Ende des 19. Jahrhunderts war das Böhmische Brauhaus die Brauerei mit der größten Produktionskapazität in Berlin. Hier wurde die erste Eismaschine von Linde aufgestellt und das erste Biertransportauto in Berlin eingesetzt. Zum Brauhaus gehörte außerdem eine Restauration mit Festsälen und einem Biergarten mit ca. 2.000 Plätzen.

Bei Kriegsende 1945 waren die Baulichkeiten der Brauerei weitgehend zerstört oder beschädigt. Die Bierproduktion wurde an diesem Standort nicht wieder aufgenommen. Das Brauereigelände diente als größtes Weinlager der DDR, das Gebäude der ehemaligen Mälzerei als Lagerfläche. Nach der Wende wurde als erster Bau eines „Forums Friedrichshain“ die Neue Mälzerei restauriert und exklusiv ausgebaut.

Kontaktdaten

Tagungszentrum Neue Mälzerei
Friedenstraße 91
10249 Berlin

+49 (0) 30 / 5 26 80 21 - 10
Marie-Luis Dietzel

Lage der Location